Veranstaltungen im
  Juni und Juli

 
 
 


Veranstaltungen im Juni und Juli

Liebe Laskerianer!

Heute möchte ich Sie auf zwei Veranstaltungen hinweisen, die unter Beteiligung der Lasker Gesellschaft demnächst in Berlin stattfinden werden.

18./19. Juni: Schachwochenende im Jüdischen Museum mit Vorträgen von:

  • Paul Werner Wagner: Leben und Werk Emanuel Laskers
  • Prof. Dr. Ernst Strouhal: Arnold Schönberg trifft Emanuel Lasker in Berlin und versteckt sein Schachspiel vor ihm
  • Dia-Vortrag von Dr. Thomas Thomsen: Schachfiguren im Wandel der Zeit
  • Andreas Saremba: Der Schachmeister und Autor Jean Dufresne

Außerdem werden wir an unserem Stand ein Schachquiz anbieten und Hartmut Hoppe wird wieder den Garten mit seinen Figuren gestalten.

Auch im Garten des Jüdischen Museums brauchen wir wieder Freiwillige für die Standbetreuung. Wer hat Lust?

Das Gesamtprogramm, welches gemeinsam mit dem Berliner Schachverband, dem Deutschen Schachbund und dem Jüdischen Museum bestritten wird, plus Lageplan des Jüdischen Museums, finden Sie im Anhang.
(nur Email, Internet siehe Startseite des Berliner Schachverbandes)

1. Juli 18.00 Uhr Foyer der Humboldt-Universität
Eröffnung der Ausstellung „Speaking without lips, thinking without brain“
– Schachautomat und Sprechmaschine des Wolfgang von Kempelen –

eine Veranstaltung des Helmholtz-Zentrums der Humboldt-Universität in Zusammenarbeit mit Prof. Ernst Strouhal (Universität für angewandte Kunst Wien) mit Unterstützung der Emanuel Lasker Gesellschaft

Für ausführliche Informationen zu beiden Veranstaltungen verweise ich Sie auf die Startseiten des Berliner Schachverbandes und des Humboldt-Forums Berlin. (siehe unten)

Ein wunderschönes Wochenende wünscht Ihnen

Ihre Susanna Poldauf

Büro der Emanuel Lasker Gesellschaft
Tel: 030-22 48 88 58
Fax: 030-20 43 79 9
E-Mail:
Internet: www.lasker-gesellschaft.de

Links:

 

aktualisiert: 28. Mai 2005