Lasker-Steine

 
 
 

 

In 2011 werden wir uns auch endgültig von dem Laskerhaus in Thyrow verabschieden müssen. Trotz aller Bemühungen läßt sich der Erhalt des Objektes nicht darstellen. Wir sind der Gemeinde Thyrow aber dankbar dafür, dass uns zumindest die Chance ermöglicht wurde, dies trotz aller Hindernisse zu versuchen. Sanierungs- und Bewirtschaftungskosten im höheren sechsstelligen Bereich sind aber nicht zu leisten, zumal es keine öffentliche Förderung dazu geben wird. Um so erfreulicher ist es, dass wir zumindest 64 kleine Gesteinsproben des Hauses als Erinnerungsstücke werden retten können, die allesamt während des Lasker-Dinners am 12. Februar 2011 erworben werden können, soweit diese nicht schon vorab veräußert werden konnten. Vorabgebote werden ab sofort von mir entgegengenommen, wobei die Proben nach den Schachfeldern von A 1 bis H 8 bezeichnet sind.

Vergeben sind die Steine a1, a2, a3, a4, a7, c4, d5, f3, e6 und g6. Wer sich einen Stein sichern möchte, sollte das Maximalgebot von 128,- € an Thomas Weischede abgeben. Das Mindestgebot liegt bei 64,- €. Gebote können bis zum 30. September abgegeben werden (Thomas.Weischede@ses-legal.de). Die Ersteigerer können die Steine entwerder persönlich in Empfang nehmen oder erhalten diese zugesandt.



aktualisiert: 10. Juli 2011